21. Juni 2020

Zwieback-Tiramisu

Zwieback-Tiramisu

Enthält Werbung.

Endlich gibt es hier mal wieder ein neues Rezept, oder?

Tja, was soll ich sagen, ich war in den letzten Wochen ziemlich beschäftigt damit, in der wenigen freien Zeit, nichts zu tun. War schön. 🙂 

Und so gaaaanz untätig war ich schließlich auch nicht. Es gibt schon eine Menge neuer Rezepte und Ideen in meinem Notizbuch. Sie müssen nur noch den Weg auf die Festplatte schaffen.

Heute gibt es aber, passend zum Sommeranfang gestern, ein Dessert, das man so vom Löffel schlemmen kann. Es ist leicht, erfrischt und es wird schwer mit dem essen aufzuhören. 

Die Idee dazu kam spontan beim Einkaufen, denn an den Erdbeeren konnte ich wirklich nicht vorbei. Dicke, saftige Früchte, die aussehen wie gemalt- wer hätte da nicht zugegriffen. Trotz des hohen Preises kaufte ich gleich zwei Schalen- von Erdbeeren, zur Saison, kann ich nie genug bekommen. Da wird dann soviel gegessen, dass es bis zur nächsten Saison reicht. 

Ein paar Gänge weiter fiel mir dann eine Tüte Stipp- und Suppenzwieback in die Hände. Auch ein must-have im Sommer. Denn wenn die Sonne scheint gibt es Mittags oft kalte Küche. Und diese Tüten sind wäre Wundertüten. Wußtest du, dass die Bruchstücke aus der Produktion in die Tüte gelangen?  Und dass, je nach Tag und Produktion, mehrere Sorten in einer Tüte landen können? 

Wenn ich eine Tüte öffne, stecke ich direkt die Nase hinein, wenn es dann noch nach Kokos riecht- JACKPOT. Diese Bruchstücke landen direkt in meinem Magen und nicht in den verschiedenen Gerichten. Ich liebe Kokos-Zwieback. 💕

 

Und wie kam ich jetzt auf die Idee ein Tiramisu zu machen? 

Also:

Wie oben erwähnt, wollte ich ein Dessert, das nicht so schwer im Magen liegt, nicht zu süß ist und gleichzeitig sollte es noch erfrischend sein und zum Sommer passen. Außerdem schnell gehen, sich gut vorbereiten lassen und prima für Gäste geeignet sein. 

Da Erdbeeren und Kokos als Dream Team durchgehen, lag es auf der Hand. So schusterte ich aus einfachen Zutaten, dieses wie ich finde, leckere Dessert zusammen. 

Und da es zum Backen im Sommer oft zu heiss ist und ich im Sommer nicht auf Kuchen verzichten will, kann man auch eine super Torte aus diesem Rezept zaubern. Ich denke, dass das Ganze, mit der doppelten Menge an Zutaten, auch super in einer Springform funktioniert. Dann nennen wir es einfach Torte ohne backen, statt Tiramisu. Ganz einfach. 

Also was du dazu brauchst ist:

500 g Magerquark

5 EL Kokosraspel

6 EL Puderzucker (gehäuft)

250 ml Sahne

2 Pck. Vanillezucker

1 Tüte Stipp- und Suppenzwieback

Optional: ungesüßtes Kakaopulver zur Dekoration 

Die Zubereitung ist auch easy:

  • Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und in Scheiben schneiden
  • die Sahne wird zusammen mit dem Vanillezucker steif geschlagen
  • Magerquark, Kokosraspel und Puderzucker werden vermischt
  • Sahne vorsichtig unter den Quark heben
  • jetzt wird alles in einer Auflaufform geschichtet, Zwieback, Quarkmasse, Erdbeeren, Zwieback u.s.w.
  • zum Schluss kann das Ganze noch mit Kakaopulver bestäubt werden. 
  • für mindestens 2 Stunden ab in den Kühlschrank, dann wird der Zwieback weich und alles kann gut durchziehen- ohne dabei matschig zu werden. 

Guten Appetit

Nicole

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Follow by Email
Instagram